Klosterfrühstück für Frauen

Jahresthema 2018: „Es ist normal, verschieden zu sein“

Bei diesem Frühstück berichten Frauen wie sie mit einer körperlichen Beeinträchtigung ihren Alltag bewältigen. Zu Gast sind: Andrea Holzapfel (Behindertenbeauftragte Stadt Duderstadt, Blinden und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V.) und Ilka Conrad (Behindertenbeauftragte Stadt Duderstadt).

Bei der Eröffnungsveranstaltung der Tagung der BAG Hilfe für Behinderte 1993 sagte der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker in seiner Ansprache: „Was wir zu lernen haben, ist so schwer und doch so einfach und klar: Es ist normal, verschieden zu sein! Es gibt keine Norm für das Menschsein“. Die Lebenshilfe hat sich diese Worte von Weizsäckers als Slogan für ihre Arbeit gewählt.

In diesem Jahr werden wir uns mit dieser Aussage auf unterschiedlichste Weise auseinandersetzen: die Bandbreite der Verschiedenheiten, Gegensätze - was sagt uns die Politik? Gesetzliche Regelungen? - Inklusion in aller Mund, aber was ist das eigentlich? - Inklusiver Campus hier in Duderstadt - Der Umgang mit Verschiedenheit in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Diagnosen - Chancen und Grenzen der vorgeburtlichen Untersuchungen - Erfahrungen von Menschen mit Beeinträchtigungen im Arbeitsprozess - … u.v.m.

Den Rahmen für unser Klosterfrühstück bilden ein leckeres Frühstück, Vorträge, Diskussion und Gespräche an den Tischen. Im Kloster können Sie ab Februar das Übersichtsblatt mit den Terminen, Themen und Referenten bekommen.

Anmeldung: bis Dienstag vor dem jeweiligen Termin

Termin
15.11.2018, 09:00 Uhr
- 15.11.2018, 12:00 Uhr
Ort
Ursulinenkloster
Neutorstr. 9
37115 Duderstadt
Leitung / Ansprechperson
Sabina Mitschke, Dipl. Sozialpäd./Sozialarb. (FH)

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung
Kosten

12 Euro

Information und Anmeldung

Tel.: 0 55 27 / 91 45 - 0
gaestebereich(ät)ursulinen-duderstadt.de