Bericht über Flucht aus der DDR

Im Lorenz-Werthmann-Haus (Scharrenstr 9-11) berichtet Joachim Kukuk aus einem selbsterlebten Stück Wirklichkeit der deutsch-deutschen Geschichte.

„Es  ist der 20. April 1989: Dynamo Dresden spielt gegen Bayern München Fußball und die Grenzkompanie Teistungen erhält das Ehrenbanner der SED-Bezirksleitung Erfurt.

Zwei junge Männer aus Breitenworbis und Gernrode wagen die Flucht von Teistungen (Grenzgebiet der DDR) in Richtung Gerblingerode. Es ist dies der letzte "Grenzdurchbruch" aus dem Kreis Worbis in Richtung Westen….“

Erfahren Sie die "Hintergründe", den Verlauf der Flucht, die Ankunft im Westen und die Rückkehr 1992/93. Spannend und authentisch: Wie leben die beiden heute?

Termin
18.04.2018, 10:00 Uhr
- 18.04.2018, 12:00 Uhr
Ort
Seniorenbegegenungsstätte im Lorenz-Werthmann-Haus
Scharrenstr 9-11
37115 Duderstadt
Tel.: 0 55 27 / 99 686 - 0