5. Ökumenischer Pilgerweg - Klimapilger*innen unterwegs im Dekanat Untereichsfeld

Auf dem Weg nach Glasgow zur Weltklimakonferenz

Am Freitag, dem 10. September 2021 ab 15.00 Uhr wurden an der Rhumequelle eine Gruppe Pilger der besonderen Art empfangen. Sie sind von Polen nach Glasgow unterwegs zur nächsten Weltklimakonferenz am 29. Oktober 2021.

Das Leitungsteam der Pfarrei St. Sebastian in Rhumspringe, die Dekanatsreferentin Sigrid Nolte und die Ortsbürgermeisterin Frau Hose begrüßten die Menschen aus den Niederlanden, der Schweiz, Hamburg, Stuttgart und einigen anderen Orten. Auch ein geheimnisvollesvolles Wesen, die Nixe Rhuma, und ihre Elfen waren gekommen.  Schon beim Kaffee trinken mit eichsfelder Schmandkuchen freuten sich die Pilger*innen auf eine dusche im Sporthaus. Anschließend stand dann der weiotere Verlauf und den Stichworten: Essen, Austausch, Beten und Schlafen.Am nächsten morgen wurde die GRuppe von Kornelius Ebert abgeholt und an den Seeburger See nach Bernshausen geleitet.

Auch dort empfingen die Ortsbürgermeister und das Versorgungsteam  die Pilger mit Kaffee und Kuchen. Nach dem Abendessen erwartete die Pilger*innen und weitere Interessierte ein Vortrag des Ehepaares Ebert aus Werxhausen in der Dorfkirche. "Wie geht ökologischer Landbau", das erläuterten die beiden eindrücklich mit Bildern und ersten Erfahrungswerten.

Das Dekanat Untereichsfeld hat sich in diesen zwei Gastgemeinden stark gemacht für die Pilgergruppe. Dafür gebührt den engagierten Ehrenamtlichen ein besonderes DANKE SCHÖN! Nun hoffen wir, dass die Gruppe in Glasgow gut ankommen und dort ein starkes Zeichen für den Klimaschutz setzen kann.

Sigrid Nolte